Information für Verkäufer





Die Teilnahmebedingungen


  • Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Privatpersonen mit Wohnsitz in Kissing. Gewerbliche Händler sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

 

  • Die Anmeldung erfolgt in schriftlicher Form über das Anmeldeformular auf floki-kissing.de oder über Einwurf des ausgefüllten Handzettels (aus Ihrem Briefkasten) bei Familie Endres, Schlesierstr. 9.

 

  • Die Aufnahme in die Verkäufer-Liste findet nach Geldeingang von 10,00 € Teilnahmebeitrag auf das Konto DE82 7206 9155 0100 4061 04 bei der Raiffeisenbank Kissing statt (Empfänger: DPSG Pfadfinder Kissing, Verwendungszweck: Ihre Straße und Hausnummer). Der Teilnahmebeitrag umfasst die Nennung in der Verkäufer-Liste, Kennzeichnung im Straßenplan, Überlebenstüte, Organisation, Druck- und Internetkosten. Überschüssige Teilnahmebeiträge gehen als Spenden direkt an den Verein DPSG Pfadfinder Kissing.

 

  • Anmeldeschluss ist Dienstag, der 14. Mai 2019, 24:00 Uhr. Spätere Anmeldungen und Änderungen können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen.

 

  • Bei erfolgreicher Anmeldung finden Sie unsere Floki-Überlebenstüte Anmeldezertifikat und Luftballon zur Kennzeichnung Ihres offiziellen Standes ab dem 5. Mai in Ihrem Briefkasten.

 

  • Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich bereit, mit Nennung Ihrer Straße und Hausnummer im Ortsplan und in der Verkäufer-Liste einverstanden zu sein. Ihr Name wird nicht veröffentlicht. Ortsplan und Verkäufer-Liste können auf dieser Seite eingesehen und ausgedruckt werden oder am Flohmarkt-Tag am Stand der Pfadfinder bei St. Bernhard abgeholt werden.

 

  • Die Stände dürfen nur auf privaten Grundstücken, in Garagen, Vorgärten oder Einfahrten aufgebaut werden. Mehrfamilienhäuser: Bitte sprechen Sie vor der Anmeldung mit Ihren Eigentümern, der Hausverwaltung und Ihren Nachbarn.

 

  • Straßen und Gehwege sind frei zu halten. Die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung sind zu berücksichtigen.

 

  • Der Verkauf von Neu- oder Massenware, politischen Symbolen, kriegsverherrlichenden oder jugendgefährdenden Produkten, Waffen und Tieren ist nicht erwünscht. Die angebotene Ware muss rechtmäßiges Eigentum des Verkäufers sein.

 

  • Die Verkäufer sind für das Angebot, die Preise und den Verkauf ihrer Waren selbst verantwortlich. Für Schäden (Diebstahl, Bruch etc.) übernimmt der Veranstalter keine Haftung. Jeder Teilnehmer haftet für sich selbst.

 

  • Gerne können Sie Extras, z.B. Gartenführungen, Ausstellungen, Verköstigungen privat Bei letzterem verweisen wir hiermit auf die Vorschriften des Gesetzgebers, z.B. unter http://www.gesetze-bayern.de

 

  • Die Organisatoren, die DPSG Pfadfinder Kissing und Susanne Endres, übernehmen keine Haftung für Schäden jeglicher Art.

 

  • Eine Rückerstattung des Teilnahmebeitrags ist nicht möglich.

 

  • Floki findet bei jedem Wetter statt.

Unsere Tipps für Verkäufer


  • Beginnen Sie schon einige Tage vor dem Floki mit der Sichtung Ihres Kellers, Dachbodens, Geräteschuppen oder Ihrer Garage.

 

  • Überprüfen Sie Ausgesuchtes auf Funktionstüchtigkeit und Vollständigkeit. Reinigen Sie evtl. die Ware.

 

  • Überlegen Sie sich Ihre Wunschpreise für die einzelnen Artikel. Manchmal ist eine Auspreisung oder Vorab-Sortierung, z.B. bei Kinderkleidung sinnvoll. Verwenden Sie in diesem Fall aber nur Aufkleber, die sich wieder leicht entfernen lassen.

 

  • Allgemeine Verkaufsplattformen, z.B. Ebay, Ebay-Kleinanzeigen, Kleiderkreisel, Quoka, Shpock bieten Ihnen Anhaltswerte für Ihre Preisfindung.

 

  • Wissen Ihre Nachbarn schon Bescheid? Vielleicht möchten Sie sie auf unsere Homepage aufmerksam machen, damit sie sich auch noch anmelden können. Gerade für Auswärtige aus Augsburg, Mering etc. sind einzelne Straßen interessant, auf denen viele Stände ausgewiesen sind.

 

Wenn Sie sich mit einer Kuchenspende beteiligen möchten, freuen wir uns, wenn Sie diese ab 9:00 Uhr am  18. Mai 2019 am Stand der Pfadfinder vor dem Dr. Josef-Zimmermann-Haus bei St. Bernhard abgeben. Auswärtige können dort Ortspläne und Verkäufer-Listen abholen.

  • Räumen Sie Ihren Standort (Vorgarten, Garage, Einfahrt etc.) auf. Schließlich wollen Sie einen guten 1. Eindruck vermitteln und Käufer anlocken.

 

  • Sorgen Sie mit einem Abfallbehälter dafür, dass eventuell anfallender Müll sofort entsorgt werden kann.

 

  • Präsentieren Sie Ihre Waren ansehnlich z.B. auf Tapeziertischen, Campingtischen mit Tischdecken oder auf Kleiderstangen und Wäscheständern. Garagenflohmärkte haben den Vorteil, dass auch größere Objekte, z.B. Möbel ohne viel Geschleppe angeboten werden können. Nutzen Sie diese Möglichkeit.

 

  • Sortieren Sie Ihre Ware nach ihrer Rubrik, z.B. Kleidung, Haushalt, Bücher… Das ist übersichtlich und hilft dem Käufer sich zurecht zu finden.

 

  • Kinder verkaufen gerne ihre ausgedienten Spielsachen auf ausgelegten Decken auf dem Boden.

 

  • Denken Sie an Sitzmöglichkeiten für sich selbst. Ein bequemer Campingstuhl ist eine feine Sache. Sie können aber auch einen Stehtisch aufstellen und sich an diesem aufstützen.

 

  • Witterung: Denken Sie an Sonnenschirme, Zelte oder Unterstände. Gibt es die Möglichkeit, bei Regenwetter z.B. in Ihrer Garage die Waren zu präsentieren?

 

  • Wenn Sie elektrische Waren verkaufen, können Sie eine Kabeltrommel oder ein Verlängerungskabel bereitlegen, damit Sie die Funktionsfähigkeit der Geräte zeigen können.

 

  • Befestigen Sie den Floki-Luftballon und das Floki-Zertifikat an Ihrem Verkaufsstand. Sicherlich lassen sich bei solch einem Flohmarkt Trittbrettfahrer nicht vermeiden, aber so können Sie Ihre rechtmäßige Teilnahme beweisen.
  • Sie können individuell für Ihre Waren Preise festlegen Bedenken Sie, dass Sie auch bei Neuware (Fehlkäufen, Geschenken etc.) maximal 30% des Neupreises veranschlagen sollten.

 

  • Lassen Sie mit sich handeln. Gerade das macht den Flair eines Flohmarktes aus. Freuen Sie sich daran, ein paar Euros für von Ihnen Unbenutztes zu erhalten und anderen Menschen eine Freude zu machen.

 

  • Denken Sie an genügend Wechselgeld. Akzeptieren Sie Anzahlungen bei höheren Beträgen, aber behalten Sie die Ware bis zur endgültigen Bezahlung noch in Ihrem Besitz.

 

  • Achten Sie auf Ihr eingenommenes Geld und Ihr Wechselgeld.

 

  • Notieren Sie bei Preisvorschlägen, die Sie nicht sofort annehmen können, das Angebot des Käufers und kontaktieren Sie ihn eventuell später.

 

  • Denken Sie an einen Taschenrechner, wenn Sie mehrere Posten auf einmal verkaufen können.

 

  • Behalten Sie den Überblick indem Sie Ihre Verkaufserlöse notieren.

 

  • Damit Sie zum Ende des Flohmarktverkaufs hin noch Ware loswerden, können Sie natürlich kurzfristig Spezialpreise anbieten.
  • Halten Sie sich bei der Auswahl der Ware an die Teilnahmebedingungen und an die guten Sitten (keine gebrauchte Kosmetika, keine wissentlich defekten oder unvollständigen Teile etc.).

 

  • Verkaufen Sie nur Ware in einem Zustand, den Sie selber als Käufer akzeptieren würden.

 

  • Positionieren Sie wertvolle und teure Ware so, dass Sie sie leicht im Blick behalten können und sie nicht versehentlich demoliert werden kann.

 

  • Legen Sie Zeitungspapier zum Einwickeln von zerbrechlicher Ware, Papiertaschen, Tüten oder Kartons für Ihre Käufer zurecht.

 

  • Bieten Sie eine „Geschenkt“-Kiste mit gemischtem Allerlei an.
  • Seien Sie freundlich zu jedem Interessenten. Bleiben Sie auch bei unrealistischen Angeboten cool und bestimmt. Lassen Sie sich „nicht über den Tisch“ ziehen.

 

  • Wenn Sie sich aufgeschlossen und ansprechbar zeigen, verweilen die Käufer länger an Ihrem Stand und entdecken vielleicht noch so einiges, was sie Ihnen abkaufen möchten.

 

  • Seien Sie ehrlich und nennen Sie Mängel oder Fehler an Ihren Waren. Oftmals suchen Bastler oder Sammler genau nach solchen Objekten.

 

  • Floki dient natürlich in erster Linie dem Verkauf Ihrer alten Schätze, aber vielleicht kommen Sie auch mit Ihrer Nachbarschaft ins Gespräch, lernen diese näher kennen und verbringen netten Stunden miteinander.

 

  • Halten Sie Ihre Haustüre/ Wohnungstüre verschlossen. Lassen Sie keine auswärtigen, unbekannten Käufer in Ihre Privaträume, auch nicht für einen Toilettengang oder zum Zeigen weiterer Verkaufsgegenstände (Möbel etc.).

 

  • Stellen Sie Pylonen oder Tonnen in Ihre Einfahrt um fremdes Parken zu verhindern.

 

  • Erwarten Sie nicht, durch Floki das Geschäft Ihres Lebens zu machen. Es kann gut sein, dass am Ende des Tages nur wenige Interessenten den Weg zu Ihnen gefunden haben. Aber ziehen Sie das Positive daraus. Vielleicht haben Sie nur wenig verkauft, ein paar nette Gespräche geführt, aber zumindest waren Sie einige Stunden an der frischen Luft ;-).

Vielen Dank an unsere Unterstützer: